Mentaltraining - Ein Erfahrungsbericht

Martin Muehl hat in seinen Blog “My Road to Kona” einen sehr sehr interessanten Erfahrungsbericht über seine Mentale Vorbereitung auf den Ironman in Klagenfurt geschrieben!

Mein Erfahrung zeigt das es im Wettkampf immer sehr wichtig ist alles negative ins positive umzuwandeln. Wie Martin auch schon sagt:

Wenn’s nicht wehtun würde, könnt’s ja jeder machen!

Dazu braucht es allerdings viel Übung und Erfahrung. Mein Tipp: So viel wie Möglich im Training und zu Hause trainieren!


2 Kommentare

Ich freue mich das Du meinen Bericht aufgenommen hast! Wie geschrieben habe ich jetzt beim Ironman wirklich erst so richtig gemerkt wie wichtig der Kopf überhaupt ist und werde das in Zukunft sicher noch mehr trainieren und mich damit beschäftigen.

- Martin

Ich finde Triathleten einfach bewundernswert! So wie du ja oben schreibst würden diesen Sport vielleicht mehr ausüben wenn nicht die Schmerzen und Überwindung da wäre! Ich wollte dich fragen wie machst du’s - das negative ins positive umzuwandeln? Machst du bewusstes aktives Mentaltraining?? Hast du da einen eigenen Trainer dafür??
Irmgard


Hinterlasse einen Kommentar